Review Epic V10 Sport

 

1. Generation Club/Performance         Stefan Hess     März 2015

 

 

 

Der Hersteller beschreibt den V10 Sport als Allround Surfski für ein breites Spektrum von Paddlern mit hervorragender Leistung und Stabilität. Intermediat Paddler schätzen die hohe Geschwindigkeit und die Fortgeschrittenen geniessen das Fahrverhalten in rauen Bedingungen.

Der V10 Sport eignet sich für die verschiedensten Paddler. Betreffend Stabilität und Geschwindigkeit sollte der V10 Sport zwischen V8 und V10 zu liegen kommen.

Ab 2013 ist die 2. Generation mit geändertem Design und verschliessbarem Bailer erhältlich. Diese neue Generation soll im Bereich Performance und Stabilität noch besser sein.  Meine Review bezieht sich aber auf die 1. Generation. Ich habe mit diesem Boot mein Surfski Leben begonnen und konnte viel Erfahrungen in verschiedensten Bedingungen sammeln.

 

Spezifikationen

Länge: 610cm

Breite: 48cm

Konstruktionen: 

-Club (1.G 17kg, gemessen 16.7 und 17.1kg / 2.G 17.5kg):

  Blauer Bug und Heck / aus Fieberglas, Kernmatte, Polyesterharz  

  unter Vakuum gebacken

-Performance (1.G 14.5kg, gemessen 16kg / 2.G 16kg):

  Schwarzer Bug und Heck / aus Mischung Fieberglas,  

  Carbon, Kevlar, Schaumkern mit Epoxidharz unter Vakuum gebacken

-Ultra (1.G 11.5kg / 2.G 12.3kg):

  Roter Bug und Heck / aus Kevlar und Wabenkern mit Epoxidharz

  unter Vakuum gebacken

-Elite (1.G 10.5kg / 2.G 10.8kg):

  Schwarz mit weissem Bug und Heck / aus gewobenem Karbon

  (kein Gelcoat) und Wabenkern unter Vakuum gebacken

 

3 Ruder von Epic zur Auswahl: Universal 8", Surf 9", Weedless 6"

 

Erster Eindruck, Ausstattung und Passform

Das rundliche Oberdeck ist der erste und auffallendste Unterschied zur kantigen 2. Generation. Die Qualität ist tadellos. Das Cockpit mit seinem moderaten Buckel unter dem Knie ist für meine Körperkonstitution sehr bequem und passend. Die Hüftrotation kann gut ausgeführt werden. Aufgepasst ist bei der ersten Version der 1. Generation (Jg 06, 07, 08-09?),

die mit den Streifen auf der Seite und ohne den Spickel an Bug und Heck. Diese Cockpits sind sehr breit, eckig und für mich äusserst unbequem.

Ohne Hüftpolsterung rutsche ich unweigerlich umher.

Der V10 Sport ist wie andere Epic Surfskimodele mit der bewährten Steuerplatte ausgerüstet. Position und Feintuning sind schnell regulierbar.

Zu diesem Steuersystem gibt es für mich nichts einzuwenden. Ab etwa Jg. 2011 ist auch eine Halterung für die Leash (Beinleine) angebracht worden.

Der Bailer besteht nur aus einem einfachen Rohr/Loch. Die Entwässerung gestaltet sich eher langsam und der Ski wird nie ganz trocken. Ein Pfropfen zum Verschliessen ist nicht dabei, kann aber auch selbst gebastelt werden.

 

Fahreigenschaft, Stabilität und Geschwindigkeit

Der V10 Sport war mein erster Surfski. Ich war damals von den Seekajaks umgestiegen und fand den Surfski bei der ersten Fahrt eine recht kipplige Angelegenheit. Aber schon nach einigen Stunden gewöhnte ich mich an den neuen Bootstyp. Mittlerweile finde ich den V10 Sport einen sehr stabilen Surfski, mit dem ich in rauen Gewässern sehr gerne fahre. Ich habe mit ihm auch schon einige Stürme (bis Bf 9) trocken überstanden. Verglichen mit anderen Intermediat Surfskis ist der V10 Sport betreffend Stabilität sehr gut dabei.

Durch den erheblichen Kielsprung und den effizienten Rudern (Universal und Surf) wird das Lenken eine wahre Freude. Das Boot ist bei allen Bedingungen sehr wendig und reaktionsschnell. Er bleibt immer leicht zu beherrschen und reagiert stets vorhersehbar. Die Spurtreue leidet dafür etwas, was bei Kreuzsee am besten zu beobachten ist.

Von der Geschwindigkeit, wird die 1. Generation V10 Sport verglichen mit anderen Intermediat Skis so im Mittelfeld sein. Als ich damals auf Surfskis (V10 Sport Club Version, ca. 17gk) umgestiegen bin, beobachtete ich sofort ein Geschwindigkeitsvorteil zu meinem schnellen Seakayak Rockpool Taran um 1km/h (bei diesem zeigte sich auch wieder ein Plus von 1km/h zu herkömmlichen Seekajaks). Mittlerweile wird der Geschwindigkeitsvorteil, aufgrund meiner Surfskierfahrung, noch grösser ausfallen. Verglichen in meinen 1km Sprints, bin ich im V10 Sport Performance 1.G. im Durchschnitt 0.3-0.5km/h langsamer als im neuen V10 Performance.

 

Ruder

Epic bietet drei Ruder an. Surf 9“, Universal 8“ und das Weedless Ruder 6“.

Das grossflächige und lange Surfruder ist top. Dieses verleiht dem Boot mehr Stabilität, eine sehr gute Bootskontrolle und mehr Beweglichkeit. Im Kraut einfangen ist dieses Ruder jedoch auch Spitze. Es bleibt fast alles hängen, was im Wasser so umherschwimmt. Ich bevorzuge dieses Ruder in rauen Gewässern.

Das Universalruder hat ähnliche Eigenschaften, jedoch weniger ausgeprägt.

Dem Weedless Ruder kann ich nichts Positives abgewinnen. Das Boot wird instabiler,  die Wendigkeit ist auch im Flachwasser schlecht und ein Geschwindigkeitsvorteil ist nicht zu beobachten. Ohne den aufklebbaren (!) Deflektor ist auch das Weedless Ruder gegen Kraut wirkungslos.

Was ich schon gefahren bin, ist ein mit wenig Aufwand auf Epic 10mm System umgebautes Nelo Marathon Ruder. Von dieser Kombination kann ich Positives berichten. Auf Flachwasser konnte ich ein Geschwindigkeitsvorteil von 0.2-0.3km/h zu den grösseren Epic Ruder beobachten. Die Stabilität des Bootes verringert sich, ist aber auf gemässigtem Flachwasser noch im Toleranzbereich. Bei unruhigem Wasser wird aber das Fahren mit dem kleinen Nelo Ruder schon mühsam. Unkraut fängt das Nelo Marathon Ruder keines.

 

Fazit

Die Beschreibung vom Hersteller über den V10 Sport kann ich nur bestätigen. Es ist ein Intermediate Surfski, was seine Stärken in der Ausgewogenheit der Eigenschaften hat. Mit dem Boot wird wohl jeder seine Freude haben.

Durch seine gute Stabiliät ist das Boot auch sehr gut für Surfski Neulinge geeignet. Geübte Paddler schätzen das Boot für raue Bedingungen und lange Distanzen. Flachwasserrenner wird man in diesem Boot wohl nicht gewinnen, bei unruhiger See spielt das Boot jedoch seine Stärken aus.

 

Pluspunkte:

-passt für breites Spektrum von Paddlern

-Passform und Ergonomie des Cockpits

-Fertigungsqualität

-Professionelles Unternehmen und Händler

-Stabile und gut verstellbare Steuerplatte

-Effektive Epic Universal und Surfruder

-sehr wendig

-gute Stabilität

 

Minuspunkte:

-inadäquates Epic Weedless Ruder

-langsame und nicht verschliessbare Entwässerung

-keine Halterungsgriffe

 

 

  • Black Instagram Icon

                              Copyright Surfski.ch   All Rights Reserved                             Impressum/AGB